Aktuelle Schulnachrichten aus

der Grundschule Orsingen-Nenzingen

Ausflug der Klassen 3a und 3b nach Donaueschingen

ANFASSEN ERLAUBT! Die Klassen 3a und 3b unternahmen ihren Jahresausflug in das Kinder- und Jugendmuseum nach Donaueschingen. Interesse wecken, Fragen stellen, erleben, untersuchen, ordnen und verstehen. Das Kinder- und Jugendmuseum unterscheidet sich von einem herkömmlichen Museum. Es ist speziell für Kinder und Jugendliche konzipiert. Die Mit-mach-Exponate werden dem Forscherdrang der Kinder und Jugendlichen gerecht. Die Ausstellungen laden zum Experimentieren mit allen Sinnen ein. Eigene Aktivität ist Programm, denn das Kinder- und Jugendmuseum bietet Wissen zum Anfassen. Neben diesen Objekten verfügt das Museum über interaktive Stationen und Werkbereiche. Tatkräftig können Kinder und Familien hier ausprobieren, forschen und die Welt verstehen lernen. Nachdenken, eigenständiges Handeln und selbstbestimmtes Lernen stehen im Mittelpunkt. Das Kinder- und Jugendmuseum ist ein attraktiver außerschulischer Lernort. Natürlich wurde auch die Donauquelle besichtigt – der Geburtsort der jungen Donau Was bei der Donauquelle, die sich zwischen der Stadtkirche Sankt Johann und dem Schloss befindet, aus der Erde sprudelt, ist Regenwasser aus dem Schwarzwald, das in der Erde versickert ist, unterirdisch bis zum Schwarzwaldrand geflossen ist und in Donaueschingen als Quelle wieder ans Tageslicht kommt. In Donaueschingen gilt eine von 15 dieser Karstaufstoßquellen seit Tiberius als Donauquelle. Was die Länge der Donau betrifft, gibt es unterschiedliche Zahlen. Mit 2840 Kilometer wird ihre Länge an der Donauquelle angegeben und 2779 Kilometer auf dem Kilometer-Stein am Zusammenfluss von Brigach und Breg. Bei der Donau beginnt die amtliche Längenmessung nämlich nicht an der Quelle, so wie bei anderen Flüssen, sondern an der Mündung.                                                                                          ... mehr lesen

Die Klasse 3b beim Ökomobil

NUR WAS MAN KENNT SCHÜTZT MAN!!!!! Natur erleben mit Frau Schwarz-Marstaller vom Regierungspräsidium Freiburg. Das Ökomobil war da und brachte die Schüler aus Klasse 3 und 4 zum Staunen. Am „Nenzinger Rathaus“ wurden Flora und Fauna untersucht. Keine Köcherfliegenlarve war vor den Keschern der Kinder sicher. Pflanzenteile und Tierchen zeigten sich dann bereitwillig unter dem Mikroskop. Selbstverständlich wurden die Tiere wieder in ihren Lebensraum entlassen  und können sich bis zum nächsten Besuch des Ökomobils erholen. Ein Dank gilt Herrn Hartmann und seinem Team für das Bereitstellen des Parkplatzes und dem Freimähen des Dorfbaches – ebenso Familie Baumann, die es den Schulklassen erlaubt ihr Grundstück zu betreten. Ch. Auer                                  ... mehr lesen

Die Klassen 2b und 3b besuchten das Schülerkonzert „Die Moldau“ im Milchwerk in Radolfzell

Im Rahmen des Schülerkonzertes „eduART ON TOUR“ hatten unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 2b und 3b die Möglichkeit, einmal hautnah mitzuerleben, wie die Musiker der Südwestdeutschen Philharmonie das Milchwerk zu einem richtigen Konzertsaal verwandelten. Zusammen mit dem Dirigenten und dem Erzähler Marco Simsa wurden die Instrumente und das Orchester vorgestellt und dem jungen Publikum auf sehr unterhaltsame Weise nähergebracht. Mit einem Rucksack voller Ideen und der Musik des tschechischen Komponisten Friedrich Smetana im Ohr nahm uns Marko Simsa mit auf eine Reise entlang der Moldau. Wir lauschten dem Sprudeln der Quellen im Böhmerwald, wanderten durch Wiesen, tanzten eine Hochzeits-Polka, begegneten unterwegs sowohl Feen als auch Rittern und ließen uns im Mondschein von den sanften Klängen der Nacht verzaubern. Zum Abschluss durchquerten wir dann noch die goldenen Stadt Prag, bevor die Moldau dann in die Elbe floss. Durch die Einbindung in lustige und spannende Geschichten rund um die Moldau und untermalt mit der erlebnisreichen Orchestermusik, wurde dieses Konzert zu einem ganz besonderen Erlebnis für unsere Schülerinnen und Schüler.         ... mehr lesen

Schöne Pfingstferien

Das gesamte Team der Grundschule Orsingen-Nenzingen wünscht Ihnen und Ihren Kindern sonnige und erholsame Pfingstferien. Der Unterricht beginnt nach den Ferien am Montag, den 04.06.2018, entsprechend dem Stundenplan der Kinder.   mehr lesen

Frohe Ostern und schöne Ferien

Das Team der Grundschule Orsingen-Nenzingen wünscht Ihnen und Ihren Kindern erholsame Osterferien. Der Unterricht beginnt nach den Ferien am Montag, den 09.04.2018 , entsprechend dem Stundenplan der... mehr lesen

„Be Cool“ – Sozialtraining für die 1. und 3. Klasse

BE COOL – Stark & gewaltfrei lernen Konflikte gehören zum Schulalltag dazu. Wie diese aber gelöst werden und wie Kinder damit umgehen können, hängt von deren sozialen Fähigkeiten ab. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr wieder das Sozialtraining „BE COOL“ im Dezember 2017 in unseren beiden ersten und dritten Klassen anbieten konnten. Im Projekt „BE COOL“ erarbeiten die Kinder gemeinsame Werte und überlegen, wie sie miteinander umgehen wollen. Insgesamt setzt sich das Sozialtraining aus drei Themenschwerpunkten zusammen, die zusammen sowohl das WIR-Gefühl der Klasse als auch die sozialen Fähigkeiten der einzelnen Kinder stärken sollen. Wir möchten uns an dieser Stelle wieder ganz herzlich bei Juliane Reuter bedanken, die das Projekt durchgeführt und die Inhalte in Form von Praxisübungen, Gruppenarbeiten und Rollenspielen sehr kindgerecht und auf spielerische Weise vermittelt hat.  ... mehr lesen

Schöne Weihnachtsferien

Das gesamte Team der Grundschule Orsingen-Nenzingen wünscht Ihnen und Ihren Familien besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Start ins Jahr 2018. Nach den Weihnachtsferien beginnt der Unterricht am Montag, den 08.01.2018, entsprechend dem Stundenplan der... mehr lesen

Lerngang der Klasse 2b ins Bodensee Naturmuseum Konstanz

Am Donnerstag, den 23.11.2017, unternahm die Klasse 2b, gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Lang und Frau Jakoubek,  einen Lerngang nach Konstanz ins Bodensee Naturmuseum. Noch bevor die Kinder ihr Wissen zum Thema „Vögel im Winter“ erweitern konnten, musste erst einmal ausgiebig gefrühstückt und der Spielplatz ausgekundschaftet und ausprobiert werden. Gestärkt und voller Neugier waren dann alle bereit, sich auf das heutige Thema einzulassen. Zunächst wurden die Unterschiede zwischen Zug- und Standvögeln besprochen, bevor es um die speziellen Schnabelformen der Vögel und deren Essgewohnheiten ging. Dann war es an der Zeit, dass die Kinder selbst zu Vögeln wurden und ihr entsprechendes Futter im Naturmuseum suchen mussten. Zum Glück waren alle „Vögelchen“ erfolgreich, so dass niemand mit leerem Magen aufbrechen musste 🙂                              ... mehr lesen