Besuch vom Ökomobil

Nur was man kennt und schätzt kann man auch schützen!

Um den Kindern einen achtsameren Umgang mit der Natur nahezubringen, wurde das Ökomobil zum wiederholten Male von der Grundschule Orsingen- Nenzingen eingeladen.

Das Ökomobil ist ein „rollendes Naturschutzlabor“, das unter dem Motto Natur erleben, kennen lernen, schützen seit 1987 in Baden-Württemberg unterwegs ist. Es ist eine Einrichtung der Staatlichen Naturschutzverwaltung des Landes Baden-Württemberg.

Unter der Anleitung von Frau Schwarz-Marstaller vom Regierungspräsidium Freiburg und der FÖJ Paula legten die Kinder los.

Keine Köcherfliegenlarve war vor den Keschern der Kinder sicher. Pflanzenteile und Tierchen zeigten sich dann bereitwillig unter dem Mikroskop. Anhand dieser Funde konnte festgestellt werden, dass das Wasser des Nenzinger Dorfbaches die Güteklasse 1-2 hat.

Selbstverständlich wurden die Tiere wieder in ihren Lebensraum entlassen und können sich bis zum nächsten Besuch des Ökomobils erholen.

Ein großer Dank gilt Herrn Hartmann von der örtlichen Forstverwaltung, der jedes Jahr bei der Planung hilft. Ebenso gilt Familie Baumann vom Schönenberger Hof ein besonderes Dankeschön, denn dort durfte in diesem Jahr das Ökomobil parken und die Schüler konnten wieder das Grundstück als Freiluftlabor nutzen.